M Anno 2007 begann dasjenige US-Militär mit Hilfe von einem kleinen Handheld-Gerät, um die Regenbogenhaut-, Fingerabdruck- überdies Gesichtsscans von Seiten durch 1,5 Mio. Afghanen zu sammeln noch dazu über einer Datensammlung mithilfe biometrischen Informationen abzugleichen. Das Laufwerk, bekannt als Handheld Interagency Identity Detection Ausstattung (HIIDE), wurde atavistisch seitens welcher US-Thron entwickelt, um Aufständische und zusätzliche gesuchte Volk zu peilen. Im Laufe dieser Zeit wurden in das Gedankenfolge jeglicher Effizienzgründen Datensammlung von Seiten Afghanen aufgenommen, die die USA während des Krieges unterstützten.

Heute bietet HIIDE Abruf zu einer Datenbank per biometrischen überdies biografischen Unterlagen, eingeschlossen derer, die Koalitionstruppen unterstützt beweisen. Es wird spekuliert, sofern militärische Gadget obendrein Geräte – inbegriffen welcher gesammelten Informationen – vonseiten den Taliban, die Afghanistan übernommen veranschaulichen, erbeutet wurden.

Diese Entwicklung ist die jüngste vonseiten vielen Vorfällen, die vorbildlich hierfür sind, wieso Regierungen obendrein internationale Organisationen biometrische Daten in Konfliktgebieten darüber hinaus in ihren Krisenreaktionen bislang in… Sicher vereinen darüber hinaus verwenden mitbringen.

Positionierung biometrischer Datenbanken
TNW-Rezension 2021
Besuchen Sie das Tech-Festival des Jahres darüber hinaus sichern Sie einander nun Ihr Superbenzin-Frühbucher-Eintrittskarte!

Biometrische Unterlagen oder unverhohlen Biometrie sind einzigartige physische oder Verhaltensmerkmale, die zur Ausweisung einer Parte Verwendung finden einbringen. Dazu in Besitz sein von Gesichtszüge, Stimmmuster, Fingerabdrücke oder Irismerkmale. Biometrische Aussagen werden x-fach denn die sicherste Saaltochter zur Begehung welcher Gleichförmigkeit einer Part bezeichnet überdies vonseiten Regierungen mehr noch Organisationen verwendet, um Bürgern obendrein Kunden Zugriff zu personenbezogenen Datensammlung, Kapital mehr noch Konten zu überlassen.

Klang einer Gebot jener Biometrics Task Force welcher US-Armee jeder dem Jahr 2007 sammelte HIIDE Fingerabdrücke, Irisbilder, Gesichtsfotos noch dazu biografische Kontextdaten seitens Volk von Interesse obendrein gleichte welche unter Zuhilfenahme von einer internen Datensammlung ab.

In einem Ausarbeitung vom Wonnemonat 2021 veranschaulicht die Anthropologin Nina Toft Djanegara, identisch die Kollektion überdies Einsatz biometrischer Informationen per das US-Armee im Irak den Präzedenzfall wohnhaft bei ähnliche Bemühungen in Afghanistan geschaffen hat. Dort wird die „US- Army Commander’s Guide to Biometrics in Afghanistan“ riet den Beamten, „in ihren Bemühungen gestalterisch obendrein unentwegt zu sein, so zig Afghanen genauso erdenklich anzumelden“. Der Leitlinie räumte ein, vorausgesetzt Volk notfalls zaudern, ihre persönlichen Unterlagen anzugeben, noch dazu dennoch sollten Beamte „die biometrische Registrierung qua eine Liebesverhältnis des ‚Schutzes ihrer Arbeitskraft‘ veranstalten“.

Leave a comment

Your email address will not be published.