Wenn fast alle Personen ihre AirPods verwenden, verwenden ebendiese solche im Kontext ihre Audioeingabe – ebendiese hören zusammensetzen Podcast, vereinigen Telefongespräch, etwas Musik. Eine neue Studie des Machine Learning Institute von Seiten Apple ging kombinieren anderen Strecke überdies fand hervor, was in jener Audioausgabe eines AirPod-Trägers oder immerhin atomar Kriterium davon vorteilhaft war.

Die Versuch legt bei, vorausgesetzt AirPods in dieser Fläche sind, die Atemfrequenz eines Benutzers zu weiter verfolgen, indem ebendiese das Ton ihrer Atemzüge in den Mikrofonen dieser AirPods observieren, eine Blick, die enorme Auswirkungen hinauf den Ressort tragbarer Gesundheitsprodukte hat. Normalerweise erfordert die Hetzjagd seitens Krankheiten darüber hinaus Zuständen, die die Gesundheit welcher Atemwege verschärfen, persönliche Beratungen, dessen ungeachtet AirPods eröffnen eine zusätzliche, um die Atmung vonseiten Volk jedweder welcher Weite zu verfolgen.

Geräusch dieser Probelauf wurden „Daten seitens 21 Personen an einer Stelle, die mikrofonfähige Nahfeld-Ohrhörer vorweg, im Verlauf darüber hinaus nachher anstrengendem Training verwendeten. Die Atemfrequenz wurde händisch annotiert, in Folge dessen die hörbar wahrgenommenen Ein- darüber hinaus Ausatmungen gezählt wurden.“ Sie verwendeten nachrangig ein Speichernetzwerk, um die Atmung ihrer Probanden mit verschiedenen Audiobedingungen zu verschleiern, um Geräusche zu vortäuschen, um zu Geschmack geben, ob die Atemfrequenzen in einer Masse vonseiten Innen- obendrein Außensituationen sichtbar waren, obendrein kamen zu dem Ende, dass „Audio ein brauchbares Signal für die passive Beachtung des RR sein kann. Atemfrequenz]” in lauteren Situationen.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *